Auf Biegen und Brechen?

}

10. Juni 2022

Karriere auf Biegen und Brechen? Karriere entwickelt sich gerne von selbst. Wir sind ehrgeizig, kompetent und arbeiten gerne und viel. Das merken auch andere und so kommt eins zum andern. Hier noch ein Job oder Angebot und gerne noch eine Schippe drauf: „Wenn das jemand kann, dann sind Sie das!“ Manche Schippe legen wir selbst drauf oder wir lassen zu, dass andere uns zuschaufeln. Nicht alles davon ist gut für uns. Oft wir ziehen es trotzdem durch. Auch wenn es uns überlastet oder völlig außerhalb unserer Präferenzen liegt. Es geht ja noch. „Auf Biegen und Brechen“ steht für

Mit aller Gewalt
Ohne Rücksicht auf Verluste
Auf Gedeih und Verderb
Um jeden Preis

Wer sich dauerhaft verbiegt und dafür nicht gemacht ist, bricht möglicherweise. Es tut gut, gelegentlich in sich zu spüren, wo man gerade steht. Verbiege ich mich, tut mir das gut und bin ich elastisch genug, um dabei keinen Schaden zu nehmen? Dieser Teil der „achtsamen Selbstführung“ ist essentiell und leider oft vernachlässigt. Der Preis dafür kann sehr hoch sein.

Verantwortungsvolle Führungskräfte locken nicht mit Phrasen, wie dem oben zitierten Spruch. Denn es gibt immer Leute, die etwas genau so gut können. Und gewiss bessere und glaubwürdigere Gründe.

#selbstführung #leadership

Gehen Sie den ersten Schritt

Wir gestalten mit Ihnen die Transformation und den Veränderungsprozess tradierter Geschäftsmodelle in eine neue agile Dimension.