Dorothee Wiebe ist Mitgründerin von fempower.me Dem saarländischen Netzwerk, für mehr „Vitamin F“ in der Wirtschaft

}

23. August 2022

Ehrenamtlich und leidenschaftlich. Weil unser Beitrag in dieser Welt zählt. 

Und weil es ein Teil davon ist, was mich ausmacht: Menschen und Organisationen Impulse für Entwicklung zu geben. Und das hört auch nicht bei Institutionen wie der IHK, dem Wirtschaftsnetzwerk „win“, in dessen Vorstand ich gewählt wurde oder, von mir aus auch, der Gesellschaft auf.

Ich hatte das Glück, mit einer starken, selbstständig denkenden Unternehmerin als Mutter und Vorbild aufwachsen zu können. Sie hat mich ermutigt, meinen eigenen Weg zu gehen und keine Grenzen zu sehen. Das dies nicht „normal“ ist, habe ich erst später gelernt und mir an vielen, zum Teil „gläsernen“, Wänden den Kopf gestoßen. Ich lebe dafür, dass wir diese Grenzen erkennen und einreißen – vor allem die in unseren eigenen Köpfen!

Dass Zugang zu Chancen, Mut und Selbstbestimmung für alle Menschen Realität wird. An den dunkelsten Teilen dieser Erde aber auch hier, im privilegierten Teil der Welt.

Weiblicher, wirtschaftlicher, wandlungsfähiger

Und weil ich mit meinem Engagement nicht alleine bin und immer wieder tollen Frauen begegne, die sich auch engagieren wollen, ist ein Netzwerk entstanden. Frauen, die ihre Erfahrung, ihr Können und ihre Leidenschaft einsetzen wollen für andere Frauen, die weniger Zugang zu Möglichkeiten haben oder noch am Anfang ihres Weges stehen.

So ist aus einem lockeren Netzwerk und der Idee zu unserer ersten Veranstaltung, das Frauennetzwerk Fempower.me entstanden. Bei einem ersten Austausch hatten wir festgestellt, wie wichtig manche, scheinbar kleine Entscheidungen in unserem Leben waren. Wie ein: „Na ja, dann mache ich halt erstmal nur wieder halbtags“ zu dem ultimativen Karrierekiller wurde. Oder das Info-Gespräch beim Steuerberater mit dem Ergebnis „Ehegattensplitting“, aus dem über die nächsten Jahre ein absurd niedriger netto-Verdienst wurde, welcher am Ende zu einer Rente geführt hätte, die Frau nicht einmal ein Überleben, geschweige denn ein schönes Leben, im Alter sichert.

Oder wie die hartnäckige Gehaltsverhandlung mit der Aussage „Ich sehe Sie noch nicht in der Führungsrolle“ gescheitert ist und nur der konsequente Weggang aus dem Unternehmen zur nächsten, wirklich tollen und gut bezahlten Stelle geführt hat. Und wie die Verwirklichung einer verrückten Idee zur Gründung des eigenen Unternehmens und Übernahme des unternehmerischen Risikos – natürlich entgegen dem Rat aus Familie und Umfeld – geführt haben und das zu noch mehr Mut und Lebensfreude.

Und daraus ist die Idee zu unserer ersten Veranstaltung entstanden:

Wir laden zu einer ganz besonderen Gedanken-­Reise ein: 
Und womit? – Mit 

Denkanstößen und Impulsen von Expert:innen und Profis

  • dynamischem Cross Table Talk in interaktiver Stand-Up Atmosphäre und fokussierten Themen-Inseln
  • Mut zum Hinterfragen von traditionellen Strukturen und Mindset-Wandel
  • einigen Herausforderungen und noch viel mehr Lösungen

Die Stationen unserer Reise 

Was macht female Recruiting eigentlich aus? Wie machen sich Arbeitgeber für Frauen attraktiv? Wie nutze ich Personal Branding?

Weitere Zwischenstopps: Erfolgreich Verhandeln +++ Work-Learn-Balance +++ Personal Brand +++ Familie & Beruf +++ Resilienz +++ Renten-Lücke +++ weiblicher – wirtschaftlicher – wandlungsfähiger!

Türen öffnen – Mindset erweitern – die Reise beginnt mit diesen tollen Referentinnen.

Mehr Infos hier:  https://fempowerme.de/events.html

und auf  https://fempowerme.de

Gehen Sie den ersten Schritt

Wir gestalten mit Ihnen die Transformation und den Veränderungsprozess tradierter Geschäftsmodelle in eine neue agile Dimension.